Viva con Agua de Sankt Pauli folgen

Corona-Prävention: Viva con Agua und prominente Unterstützer streamen 24 Stunden live für Wasserfilter in Uganda

Pressemitteilung   •   Apr 02, 2020 08:00 CEST

So schön kann es vor dem Bildschirm sein: 24 Stunden Konzerte, Kunst, Sport, Lesungen, Interviews. Alles live, alles online. Das Ziel: Spaß, Inspiration – und die Finanzierung von 1000 Wasserfiltern zur Corona-Prävention in Uganda.

Was tun an einem so langen Wochenende in den eigenen vier Wänden? Was tun, wenn man nicht raus darf? Viva con Agua hat ein Angebot für diesen Samstag. 

Vor dem Frühstück: (H)ausrasten zu energetischer Musik von Mal Elévè. Danach zeigt Koch Philipp Zitterbart wie man das ugandische Streetfood Rolex (rolled eggs) zubereitet und während des Essens stellt Matze Hielscher (Hotel Matze/Hotel Quarantäne) gewohnt intime Fragen an Benjamin Adrion, Initiator von Viva con Agua und derzeit in Quarantäne in Südafrika. Nachmittags: ein Live-Konzert aus Uganda und ein Bericht zur aktuellen Situation in Kenia, Bosse schaltet sich in den Live-Stream, Maeckes spielt Gitarre, Clueso kocht. Nachts dann Party-Programm: ein Live-Painting-Battle, eine Dance Session mit Bloggerin Natasha Kimberly, Gentleman und Milky Chance spielen und zur Geisterstunde zelebriert Fynn Kliemann ein Whisky-Tasting. Und am Sonntagmorgen? Begrüßt Fernanda Brandao den neuen Tag mit einem Morning-Workout, bevor Madeleine Alizadeh aka dariadaria liest und Antje Schomaker ein Frühstückskonzert spielt.

Hört sich nach einem schönen Festival-Tag an? Genau. Nur, dass es in den eigenen vier Wänden stattfindet und jede*r virtuell dabei sein kann. Wie es funktioniert? Viva con Agua startet am Samstagmorgen um 10 Uhr einen Live-Stream auf Instagram, ein*e Musiker*in oder Künstler*in schaltet sich dazu und übernimmt dann den Stream auf seinem/ihrem eigenen Kanal. Nach einer halben Stunde schaltet sich jemand Neues dazu und übernimmt, die Zuschauer folgen. So entsteht der #Stream4Water, 24 Stunden Programm, alles live, alles online auf Instagram – und alles für den guten Zweck.

Angesichts der weltweiten Corona-Pandemie hat sich Viva con Agua ein besonderes Ziel gesetzt: Durch die Spenden-Aufrufe der prominenten Supporter möchte Viva con Agua 25.000 Euro einsammeln, um eine akute Verbesserung der Trinkwasser- und Hygienesituation in Uganda durch Wasserfilter zu ermöglichen. Denn auch in Uganda dürfen die Menschen in den nächsten Wochen ihre Häuser nicht verlassen. Für viele Familien wird es dadurch schwerer an sauberes Trinkwasser zu kommen. Durch die Verteilung von 1000 Wasserfiltern (Gegenwert ca. 25.000 Euro) können mehrere tausend Menschen verschmutztes Wasser zu Trinkwasser aufbereiten. Dadurch sparen sie lange Wege zum Wasserholen und können durch Social Distancing die Ausbreitung von COVID-19 einschränken.

Musik, Kunst und Sport – mit diesen universellen Sprachen aktiviert und inspiriert Viva con Agua seit 15 Jahren Menschen für sauberes Trinkwasser. Auch in Zeiten von #stayhome können bei Viva con Agua alle mitmachen, Spaß haben, und sich engagieren. Sauberes Wasser und Hygiene sind aktuell weltweit wichtiger als je zuvor.


Mit dabei (in Order of Appearance):
Mal Elévè @mal_eleve * Philipp Zitterbart & Bobbie Serrano @bobbie.serrano * Matze Hielscher (Hotel Quarantäne) @matzehielscher * Janin Ullmann @janinullmann * Lilian Mbabazi @lilianmbabazi (Uganda) * Chefboss @chefbossmusik * Bosse @axelbosse * Jo Schück @joschueck * Maeckes @maeckes237 * Octopizzo (Kenia) @octopizzo * Paul Ripke @paulripke * Secret Wars * Natascha Kimberly @tashakimberly * Goldeimer Freestyle-Session hosted by Max Bierhals @goldeimer * Gentleman @gentleman_official * Milky Chance @milkychance_official * Clueso @clueso * Fynn Kliemann @fimbim * Nisse * Kymat * Fernanda Brandao @fernanda_brandao * DariaDaria @dariadaria uvm.
Moderation: Jeanine Michaelsen und Jan Köppen @vivaconagua

Hashtags:
#stream4water #waterforall #vivaconagua #artcreateswater #musiccreateswater #waterisahumanright

Viva con Agua aktiviert und inspiriert - für eine Welt ohne Durst!

Viva con Agua ist ein internationales Netzwerk von Menschen und Organisationen, das sich für den sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung einsetzt. 2006 wurde der gemeinnützige Verein Viva con Agua de Sankt Pauli ins Leben gerufen. Inzwischen unterstützen die Vision „WASSER FÜR ALLE – ALLE FÜR WASSER“ mehr als 15.000 ehrenamtliche Supporter, die mit zahlreichen Aktionen und ebenso viel Spaß Spenden für WASH-Projekte weltweit sammeln – darunter viele Künstler und Musiker. Gemeinsam mit der Welthungerhilfe und lokalen Partnerorganisationen konnte die Bewegung so bereits über drei Millionen Menschen in WASH-Projekten (WAter, Sanitation, Hygiene) erreichen.

Neben dem Hamburger Verein zählen mittlerweile die Viva con Agua Stiftung und lokal aktive Organisationen in Uganda, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz und neuerdings in Südafrika und Kalifornien zum international tätigen Netzwerk. Darüber hinaus unterstützen die ausgegründeten Social Business Unternehmen Viva con Agua Wasser GmbH, Viva con Agua ARTS gGmbH und Goldeimer gGmbH mit ihren Aktivitäten die Trinkwasser- und Sanitärprojekte von VcA.

WASSER FÜR ALLE - ALLE FÜR WASSER!

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.